Versandkostenfreie Lieferung schon ab 40 € Schnelle Lieferung innerhalb von 5 Werktagen

Die richtige Zahnpasta lässt Sie strahlen

Es gibt kaum etwas Einladenderes als ein strahlendes Lächeln. Bei diesem Punkt ist man sich gerne einig. Die richtige Zahnpasta ist für viele allerdings schon fast eine Glaubensfrage: Welche Geschmacksrichtung? Gel oder Creme? Mit Fluorid oder ohne? Zu Zahnpasta hat jeder seine eigene Meinung. Doch was steckt wirklich drin und welche Zahncreme ist die passende bei empfindlichen Zähnen? Das und mehr erfahren Sie hier.

Inhalt:

Filter schließen
filter
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Tebodont Gel 18ml Tebodont Gel 18ml
8,50 € 9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Daun Sirih Zahncreme 150g Daun Sirih Zahncreme 150g
9,90 € 10,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


1 2

Was steckt in Zahnpasta?

Zähneputzen – mindestens zwei Mal am Tag, empfehlen Zahnärzte – gehört zum Alltag wie das Schnüren der Schuhe. Wer seine Zahngesundheit erhalten will und ohne Karies, Parodontose oder freiliegende Zahnhälse durchs Leben gehen möchte, pflegt seine Zähne gewissenhaft. Zahnbürste und Zahnpasta sind dabei die wichtigsten Instrumente.

Auf die Grundidee heruntergebrochen, schmirgeln Sie mit Zahncreme Plaque, also Beläge, ab. Ohne diese Reinigung würde es schnell zu Verfärbungen durch Koffein, Nikotin oder andere Genussmittel kommen. Doch außer den Schmirgelstoffen, die vom Zahnarzt Putzkörper genannt werden, gibt es noch mehr Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel:

  • Schaumbildner
  • Feuchthaltemittel
  • zahnmedizinische Wirkstoffe
  • Geschmacks- und Aromastoffe

Für die Haltbarkeit kommen außerdem häufig verschiedene Konservierungsmittel zum Einsatz. Wer diese vermeiden will, greift für die Zahnpflege zur Spezialzahnpasta, die auch für Allergiker geeignet ist.

Während die Geschmacksrichtung vor allem bei Kindern für Diskussionen sorgt, ist für Erwachsene wichtig, welche Wirkstoffe im Zahnpflegeprodukt enthalten sind. Hier kennt man unter anderem antibakteriell wirkende ätherische Öle, aber auch das regenerativ wirkende Allantoin für eine gesunde Mundschleimhaut. Für den Kariesschutz ist wiederum Fluorid zuständig – obgleich es auch fluoridfreie Antikaries-Produkte gibt.

Daneben gibt es eine Vielzahl anderer Inhaltsstoffe, die in Zahncremes auftauchen können. Dies führt zu verschiedensten Rezepturen und somit zu vielen unterschiedlichen Zahnpasten. Wählen Sie aus universellen, spezifisch antibakteriellen, entfärbenden, desensibilisierenden oder gar veganen Zahnpasten die richtige für Ihre Bedürfnisse.

Was ist der Unterschied zwischen fluoridhaltigen und fluoridfreien Zahncremes?

Die Salze der Flusssäure, bekannt als Fluoride, sind Bestandteil vieler Zahnpasten. Etwaige Bedenken gegenüber dem Wirkstoff entstammen häufig einer Verwechslung in der Begrifflichkeit. So wird Fluorid oft mit Fluor gleichgesetzt. Letzteres ist tatsächlich für den Menschen schädlich, hat aber mit fluoridhaltigen Zahnpasten nichts zu tun.

So funktioniert Kariesvorbeugung durch Fluorid

Fluoride unterstützen die Remineralisation von Zahnschmelz über den Speichel und beugen somit Karies vor. Meist wird hierfür Natrium-Fluorid benutzt. Da der natürliche Stoff auch über die Nahrung aufgenommen wird, lohnt es sich, eine auf Ihre Essgewohnheiten abgestimmte Zahncreme zu nutzen. Zu diesem Zweck finden Sie bei sanadente.de Zahnpflegeprodukte mit unterschiedlichen Mengen an Fluorid.

Kariesvorbeugung auch mit fluoridfreien Zahnpasten?

Auch fluoridfreie Zahnpasten können zur Kariesprophylaxe beitragen. Beispielsweise durch die Wirkstoffe Xylit, Hydroxylapatit oder durch Polyphenole. Sie unterstützen die Remineralisierung und schaffen eine gesunde Mundflora, in der Karies es schwer hat, Ihren Zähnen zuzusetzen.

Wer braucht Sensitiv-Zahnpasta?

Sie haben schmerzempfindliche Zähne? Dann ist eine Sensitiv-Zahnpasta die richtige Wahl für Sie. Gemeinhin kennt man die Empfindlichkeit insbesondere bei:

  • Hitze
  • Kälte
  • Süßem
  • Saurem

Die Schmerzen kommen oft von freiliegenden Zahnhälsen. Hier liegen kleine Kanäle, die direkt zu den Nervenenden führen. Werden sie gereizt, treten unangenehme Schmerzen auf.

Verschiedene Wirkstoffe in Sensitiv-Zahnpasten könnten hier Linderung schaffen. Vitamin E und Provitamin B5 schützen beispielsweise das Zahnfleisch, während andere Inhaltsstoffe die Weiterleitung des Schmerzreizes an die Nervenenden unterbinden können.

Achten Sie bei schmerzempfindlichen Zähnen auf die Abrasivität Ihrer Zahncreme. Diese gibt an, wie stark die Putzkörper auf Ihren Zahnschmelz wirken.

Bei schmerzempfindlichen Zähnen ist es darüber hinaus stets ratsam, einen Zahnarzt aufzusuchen. Nur dieser kann eventuell zugrunde liegende Erkrankungen, wie beispielsweise Parodontose, diagnostizieren oder ausschließen.

Zahnpasta ist nicht nur Geschmackssache

Ob mit oder ohne Fluorid, Minz-, Kräuter- oder Erdbeergeschmack oder gar vegan: die Auswahl ist groß. Die ideale Zahnpasta hängt vor allem von Ihrem individuellen Zahnstatus ab. Besonders bei Kindern spielt letztlich auch der Geschmack eine wichtige Rolle. Im großen Sortiment von sanadente.de können Sie für jede Anforderung und für jede Vorliebe die richtige Zahnpasta kaufen. Egal ob als Creme oder als Gel – für gesunde Zähne gibt es hier das passende Produkt.

Was steckt in Zahnpasta? Zähneputzen – mindestens zwei Mal am Tag, empfehlen Zahnärzte – gehört zum Alltag wie das Schnüren der Schuhe. Wer seine Zahngesundheit erhalten will und ohne Karies,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die richtige Zahnpasta lässt Sie strahlen

Was steckt in Zahnpasta?

Zähneputzen – mindestens zwei Mal am Tag, empfehlen Zahnärzte – gehört zum Alltag wie das Schnüren der Schuhe. Wer seine Zahngesundheit erhalten will und ohne Karies, Parodontose oder freiliegende Zahnhälse durchs Leben gehen möchte, pflegt seine Zähne gewissenhaft. Zahnbürste und Zahnpasta sind dabei die wichtigsten Instrumente.

Auf die Grundidee heruntergebrochen, schmirgeln Sie mit Zahncreme Plaque, also Beläge, ab. Ohne diese Reinigung würde es schnell zu Verfärbungen durch Koffein, Nikotin oder andere Genussmittel kommen. Doch außer den Schmirgelstoffen, die vom Zahnarzt Putzkörper genannt werden, gibt es noch mehr Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel:

  • Schaumbildner
  • Feuchthaltemittel
  • zahnmedizinische Wirkstoffe
  • Geschmacks- und Aromastoffe

Für die Haltbarkeit kommen außerdem häufig verschiedene Konservierungsmittel zum Einsatz. Wer diese vermeiden will, greift für die Zahnpflege zur Spezialzahnpasta, die auch für Allergiker geeignet ist.

Während die Geschmacksrichtung vor allem bei Kindern für Diskussionen sorgt, ist für Erwachsene wichtig, welche Wirkstoffe im Zahnpflegeprodukt enthalten sind. Hier kennt man unter anderem antibakteriell wirkende ätherische Öle, aber auch das regenerativ wirkende Allantoin für eine gesunde Mundschleimhaut. Für den Kariesschutz ist wiederum Fluorid zuständig – obgleich es auch fluoridfreie Antikaries-Produkte gibt.

Daneben gibt es eine Vielzahl anderer Inhaltsstoffe, die in Zahncremes auftauchen können. Dies führt zu verschiedensten Rezepturen und somit zu vielen unterschiedlichen Zahnpasten. Wählen Sie aus universellen, spezifisch antibakteriellen, entfärbenden, desensibilisierenden oder gar veganen Zahnpasten die richtige für Ihre Bedürfnisse.

Was ist der Unterschied zwischen fluoridhaltigen und fluoridfreien Zahncremes?

Die Salze der Flusssäure, bekannt als Fluoride, sind Bestandteil vieler Zahnpasten. Etwaige Bedenken gegenüber dem Wirkstoff entstammen häufig einer Verwechslung in der Begrifflichkeit. So wird Fluorid oft mit Fluor gleichgesetzt. Letzteres ist tatsächlich für den Menschen schädlich, hat aber mit fluoridhaltigen Zahnpasten nichts zu tun.

So funktioniert Kariesvorbeugung durch Fluorid

Fluoride unterstützen die Remineralisation von Zahnschmelz über den Speichel und beugen somit Karies vor. Meist wird hierfür Natrium-Fluorid benutzt. Da der natürliche Stoff auch über die Nahrung aufgenommen wird, lohnt es sich, eine auf Ihre Essgewohnheiten abgestimmte Zahncreme zu nutzen. Zu diesem Zweck finden Sie bei sanadente.de Zahnpflegeprodukte mit unterschiedlichen Mengen an Fluorid.

Kariesvorbeugung auch mit fluoridfreien Zahnpasten?

Auch fluoridfreie Zahnpasten können zur Kariesprophylaxe beitragen. Beispielsweise durch die Wirkstoffe Xylit, Hydroxylapatit oder durch Polyphenole. Sie unterstützen die Remineralisierung und schaffen eine gesunde Mundflora, in der Karies es schwer hat, Ihren Zähnen zuzusetzen.

Wer braucht Sensitiv-Zahnpasta?

Sie haben schmerzempfindliche Zähne? Dann ist eine Sensitiv-Zahnpasta die richtige Wahl für Sie. Gemeinhin kennt man die Empfindlichkeit insbesondere bei:

  • Hitze
  • Kälte
  • Süßem
  • Saurem

Die Schmerzen kommen oft von freiliegenden Zahnhälsen. Hier liegen kleine Kanäle, die direkt zu den Nervenenden führen. Werden sie gereizt, treten unangenehme Schmerzen auf.

Verschiedene Wirkstoffe in Sensitiv-Zahnpasten könnten hier Linderung schaffen. Vitamin E und Provitamin B5 schützen beispielsweise das Zahnfleisch, während andere Inhaltsstoffe die Weiterleitung des Schmerzreizes an die Nervenenden unterbinden können.

Achten Sie bei schmerzempfindlichen Zähnen auf die Abrasivität Ihrer Zahncreme. Diese gibt an, wie stark die Putzkörper auf Ihren Zahnschmelz wirken.

Bei schmerzempfindlichen Zähnen ist es darüber hinaus stets ratsam, einen Zahnarzt aufzusuchen. Nur dieser kann eventuell zugrunde liegende Erkrankungen, wie beispielsweise Parodontose, diagnostizieren oder ausschließen.

Zahnpasta ist nicht nur Geschmackssache

Ob mit oder ohne Fluorid, Minz-, Kräuter- oder Erdbeergeschmack oder gar vegan: die Auswahl ist groß. Die ideale Zahnpasta hängt vor allem von Ihrem individuellen Zahnstatus ab. Besonders bei Kindern spielt letztlich auch der Geschmack eine wichtige Rolle. Im großen Sortiment von sanadente.de können Sie für jede Anforderung und für jede Vorliebe die richtige Zahnpasta kaufen. Egal ob als Creme oder als Gel – für gesunde Zähne gibt es hier das passende Produkt.